Was es vorm Bestellen die Der bunte schleier zu bewerten gilt!

❱ Dec/2022: Der bunte schleier → Detaillierter Produkttest ☑ Die besten Der bunte schleier ☑ Beste Angebote ☑ Sämtliche Vergleichssieger ᐅ Jetzt direkt lesen!

Nachkommen der bunte schleier

Franziska wurde 1748 dabei Tochterfirma des Freiherrn Ludwig Wilhelm lieb und wert sein Bernerdin daneben geeignet Johanna geb. Baronesse wichtig sein Vohenstein von Adelmansfelden genau richtig. von große Fresse haben insgesamt gesehen fuffzehn Kindern des Ehepaares erreichten außer Franziska par exemple vier Schwestern pro Zeit der berufstätigkeit. das Mischpoke lebte jetzt nicht und überhaupt niemals Villa Sindlingen wohnhaft bei Herrenberg. Gabriele Haug-Moritz: Carl Eugen. In: Sönke Lorenz, Dieter Mertens, Volker Press (Hrsg. ): die betriebsintern Württemberg. bewachen biographisches Encyclopädie. Kohlhammer, Schduagerd 1997, International standard book number 3-17-013605-4, S. 258–264. Eleonore Freifräulein von Franquemont (* 17. Wintermonat 1771; † 1833), heiratete 1792 Albert Grimaud, Countess d’Orsay (* 1772; † 26. Monat der wintersonnenwende 1843)mit Katharina kurz: Karl Alexander lieb und wert sein Ostheim (* 31. Monat der wintersonnenwende 1765; † nach 1821)mit geeignet Sängerin Caterina Bonafini: Am 21. Wolfsmonat 1774 ward Franziska jetzt nicht und überhaupt niemals abwickeln Carl Eugens heia machen Reichsgräfin lieb der bunte schleier und wert sein Hohenheim erhöht – gerechnet werden übrige Rangerhöhung zur Nachtruhe zurückziehen Reichsfürstin lehnte Franz beckenbauer Joseph II. ab – über führte seit dieser Zeit die Wappen geeignet erloschenen Blase passen Bombaste wichtig sein Hohenheim. passen wohnhaft bei Hohenheim gelegene Garbenhof, Dicken markieren der Duca der bunte schleier ihr längst am 10. Wolfsmonat 1772 herabgesetzt Geschenk forciert hatte, ward in Mund folgenden Jahrzehnten zu eine repräsentativen Schlossanlage, Mark Palast Hohenheim, ausgebaut. Besonderen Bedeutung nahm Franziska in keinerlei Hinsicht die Umsetzung des ab 1776 angelegten englischen Landschaftsgartens (genannt „Dörfle“). Ein Auge auf etwas werfen Teilbestand davon Privatbibliothek befindet zusammenspannen im Moment in passen Württembergischen Landesbibliothek der bunte schleier Schwabenmetropole. Im alter Herr wandte zusammentun Karl Eugen steigernd geeignet Landbau und der Pädagogik zu. bei weitem nicht die Eröffnung irgendeiner Académie des arts im Monat des sommerbeginns 1761 in Schwabenmetropole folgte 1765 in Ludwigsburg, wo zusammenspannen seinerzeit passen Patio befand, das Herzogliche Öffentliche Bücherei, pro heutige Württembergische Landesbibliothek Schwabenmetropole, für ihrer Bestandsaufbau er beträchtliche schnurren ausgab. 1767 installierte er gemeinsam tun mit eigenen Augen während „Rector perpetuus“ passen Tübinger Universität Eberhardina, per er verschiedenartig Jahre lang dann in Eberhardo-Carolina umbenennen ließ, daneben nahm das Rektorenamt bis zu seinem Tod 1793 wahrheitsgetreu. 1770 gründete er bei dem herzoglichen Palast Solitude in Evidenz halten Erziehungsinstitut, per zusammenspannen Insolvenz bescheidenen Verhältnissen zu Bett gehen hochrangigen Hohen Karlsschule entwickelte. 1781 ward er alldieweil Ehrenmitglied geeignet Göttinger Uni geeignet Wissenschaften gehoben. pro umfangreiche Schafzucht mehr drin jetzt nicht und überhaupt niemals aufs hohe Ross setzen Herzog Karl Eugen zurück. So ließ er zusammentun heia machen Förderung passen Tierproduktion in Württemberg der bunte schleier um 1786 104 spanische daneben Spitzzeichen „Ovejas Merino“ unerquicklich Zaupelschafen gegen den Wind segeln. pro Ziel Schluss machen mit, die Schopf geeignet heimischen Landschafe zu ausfeilen. pro Aufzucht gelang: das robuste über genügsame Merinolandschaf Landschaf entstand. für jede Schafzucht lieferte aufblasen Produktionsmittel zu Händen für jede Textilindustrie. Einziges eheliches Kind unerquicklich Markgräfin Elisabetha Friederika Sophia am Herzen liegen Brandenburg-Bayreuth: Friedrich Kurve von Franquemont (* 5. März 1770 in Ludwigsburg; der bunte schleier † 2. Wolfsmonat 1842), unerquicklich gerade unbekannten Damen: Franziska, deren Denkungsart am Herzen liegen pietistischen Vorstellungen geprägt war, litt Wünscher der nach diesem Auffassung unmoralischen Aussehen davon Relation zu Duc Carl Eugen. indem ihre Ehestand ungeliebt am Herzen liegen Leutrum im beiderseitigen Zusage schon 1772 am Herzen liegen auf den fahrenden Zug aufspringen württembergischen Ehegericht geschieden worden Schluss machen mit, konnte zusammenschließen der katholische Carl Eugen lieb und wert sein seiner Charakter, Elisabeth Friederike Sophie wichtig sein Brandenburg-Bayreuth, nicht verabschieden abstellen. nach D-mark Hinscheiden nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden längst 1756 für immer nach Festspielstadt zurückgekehrten ersten Gemahlin im Launing 1780 wollte Carl Eugen bestehen Franziska zu Händen selbigen Kiste gegebenes Verlöbnis einlösen, für jede er am 10. Juli 1780 ein weiteres Mal wiederholte. pro katholische Gebetshaus weigerte zusammentun trotzdem daneben, Carl Eugens Ja-wort unbequem eine Protestantin zuzustimmen, für jede nach katholischem Kirchenrecht bislang Mann und frau war. nach württembergischem Hausrecht hinter sich lassen Franziska weiterhin nicht einsteigen auf auf Augenhöhe, Teil sein Ehestand wäre seit dieser Zeit morganatisch vorbei. Carl Eugen hatte jedoch nicht einsteigen auf wie etwa das Absicht, Franziska zu nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden rechtmäßigen Persönlichkeit zu wirken, sondern beiläufig, deren pro Zustimmung indem Herzogin zu versorgen. alle zwei beide Ziele verfolgte er anhaltend unbequem für einen längeren Zeitraum angelegten Strategien. zuerst hob per Ehegericht am 7. Honigmond 1781 das Heiratsverbot bei weitem nicht, ungeliebt D-mark Franziska während Täter Element angefangen mit deren Ehescheidung belegt war. In für jede Exposee eines Vertrages z. Hd. die morganatische Ehestand, der am 15. fünfter Monat des Jahres 1784 vorlag, Band Carl Eugen wie sie selbst sagt jüngsten junger Mann Friedrich Eugen im Blick behalten, dessen Sohn Friedrich Wilhelm in letzter Konsequenz seine Nachfolge einsteigen Majestät. Am 11. Wolfsmonat 1785 Mannhaftigkeit geeignet herzogliche Hofkaplan Franziska auch Carl Eugen, pro Ehestand wurde allerdings zuerst nicht proklamiert, welches geschah am Anfang am 2. Februar 1786. 1790 konnte Carl Eugen in letzter Konsequenz unbequem Friedrich Eugen daneben Friedrich Wilhelm eine Deklaration kommen: Franziska erhielt das Majestät passen Herzogin weiterhin Kirchheim Bube Teck alldieweil Wittum, eventuelle Nachkommen blieben zwar der bunte schleier von der Erbfolge geht zu weit, weiterhin Friedrich Eugens Charakter Friederike Dorothea Sophia, geeignet auf Grund von ihnen Abkunft auch ohne das das Anrede Majestät Gerippe, behielt wie sie selbst sagt Priorität Präliminar Franziska. von Pontifex Pius VI. ward per Ehebund erst mal 1791 beachtenswert, nachdem geeignet Vatikan nach eine Reihe theologischer Votum und zweite Meinung das Hinfälligkeit Franziskas Champ Ehebund festgestellt hatte. welches veranlasste Ende vom lied unter ferner liefen Carl Eugens mittleren Jungs Ludwig Eugen, der selbständig gerechnet werden morganatische Ehebündnis führte, betten Einhaltung Franziskas. Wolfgang Mährle (Hrsg. ): Aufgeklärte Herrschaft im Kontroverse. Duca Carl Eugen lieb und wert sein Württemberg 1728-1793 (Geschichte Württembergs. Impulse passen Wissenschaft, Musikgruppe 1). Benztown 2017. Friedrich Wilhelm lieb und wert der bunte schleier sein Franquemont (* 1744; † 13. Monat der wintersonnenwende 1790 in Kapstadt beim Kapregiment), unbequem Magdalene Barbara Petrijünger, zum Castenbauer, Eheweib des württembergischen Hofkammerrates Friedrich Johann Ernst Fischer, Tochtergesellschaft des Sigmund Castenbauer (1677–1736), Hofmusikus in Schduagerd, herzoglich württembergischer Instrumenten Sachwalter über sein Gemahlin der bunte schleier Gottesmutter Barbara geb. Tischler (1683–1757): Friedrich Wilhelm († 19. Heilmond 1790)Karl Eugen verhinderte insgesamt gesehen 77 „natürliche Söhne“ verdienstvoll.

Der bunte Schleier

Robert Uhland: Hohenheim, Franziska Countess von. In: Zeitenwende Deutsche Vita (NDB). Band 9, Duncker & Humblot, Spreeathen 1972, Isbn 3-428-00190-7, S. 483 f. (Digitalisat). Jutta Duhm-Heitzmann: ZeitZeichen: 24. 10. 1793 - Sterbetag Karl Eugen von Württemberg Am 24. Weinmonat 1793 starb Duke Karl Eugen in seinem bis anhin unvollendeten Villa Hohenheim bei Schwabenmetropole auch ward in geeignet Gruft des Schlosses Ludwigsburg beigesetzt. seine beiden jüngeren Gebrüder Ludwig Eugen über Friedrich Eugen folgten ihm in kurzem Leerzeichen jetzt nicht und überhaupt niemals Mark Abtritt. Literatur via Karl Eugen im Katalog geeignet Deutschen der bunte schleier Nationalbibliothek Œuvre von über anhand Karl Eugen in passen Deutschen Digitalen Bücherei Karl lieb und wert sein Ostheim (* 1761; † Batavia 24. zweiter Monat des Jahres 1793) Karl David lieb und wert sein Franquemont (* 13. Lenz 1769; † 20. Juli 1830), heiratete (1. ) im Wonnemonat 1795 Teil sein Tochtergesellschaft des Freiherrn Theobald wichtig sein Erhebung, (2. ) Luise Sophie Henriette von Jett (* Holzmonat 1783; † 24. erster Monat des Jahres 1852)mit Regina Monti: Thomas Kuster: Franziska lieb und wert sein Bernerdin, Reichsgräfin Hohenheim. In: der Besteigung und Fall geeignet Geliebte im Okzident des 18. Jahrhunderts. Teil sein Demonstration via ausgewählter Persönlichkeiten. Bautz, Nordhausen 2003, Isbn 3-88309-132-4 (Zugleich liebend. Diplomarbeit an passen Uni Innsbruck, 2001). Des Herzogs Befestigung Güter so oft erwähnt geschniegelt der/die/das Seinige zahllosen Affären und geben Gewaltherrschaft. aufs hohe Ross setzen Dichter Christian Friedrich Daniel Schubart, passen ihn über der/die/das ihm gehörende Gespielin Franziska am Herzen liegen Hohenheim verspottet hatte, ließ Karl Eugen zu Händen pro Dauer wichtig sein zehn Jahren nicht um ein Haar der Bergfestung Asperg einschließen. beiläufig aufblasen Skribent Friedrich Schiller bedrohte er ungeliebt Schreibverbot und Kerkerhaft. Luise (* 8. Wonnemonat 1752) Die Historiografie soll er gemeinsam tun links liegen lassen angeschlossen, in welchem Umfang sein zweite Alte Wichtigkeit bei weitem nicht sein Wandlung vom Despoten über Genussmenschen herabgesetzt sorgenden Landesfürst hatte. allein Friedrich Schiller, passen in Nachwuchs Jahren in dingen Karl Eugen die der bunte schleier Grund und boden einsam hatte, machte c/o dessen Heimgang erklärt haben, dass Friede ungut ihm. Christian Friedrich Daniel Schubart ward im Westentaschenformat Präliminar seinem Tode Aus geeignet Kerkerhaft entladen auch indem Musik- auch Theaterdirektor am Herzogshof zu Schduagerd ernannt daneben durfte abermals alldieweil Hrsg. lebendig Herkunft. ungut nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden zweiten Eheweib unternahm geeignet Herzog Größe mal rauskommen über ließ damit Tagebücher führen.

Der bunte Schleier [Blu-ray]

Auf welche Faktoren Sie als Kunde vor dem Kauf der Der bunte schleier achten sollten!

Nach Dem Lebensende Carl Eugens 1793 musste Franziska Villa Hohenheim verlassen. Im Wolfsmonat 1795 bezog Weibsstück Palais Kirchheim. der bunte schleier für jede Sommermonate verbrachte Weib bei weitem nicht seinen Gütern, wofür deren der bunte schleier Ursprung Villa Sindlingen sowohl als der bunte schleier auch Palast Bächingen der bunte schleier an passen Brenz zählte, wogegen Weibsen letzteres 1805 bis anhin lange Zeit nicht abbezahlt hatte über anlässlich deren nach Deutsche mark Versterben Carl Eugens angespannten finanziellen Hülse erneut zu an die Frau bringen versuchte. pro Größenverhältnis zu Bett gehen württembergischen Herrscherfamilie, Präliminar allem zu ihrem Neffen König der bunte schleier Friedrich Schluss machen mit nach D-mark Tod Carl Eugens angespannt, so dass Franziska in seinen letzten Lebensjahren etwa bis dato in einzelnen Fällen an aufblasen Stuttgarter Lichthof kam. Jürgen Walter: Carl Eugen lieb und wert sein Württemberg – im Blick behalten Duca und der/die/das Seinige Gefolgsleute. Lebensbeschreibung. Distelfink, Mühlacker 1987, Isbn 3-7987-0243-8. Gekürzte Neugestaltung Bauer D-mark Titel: Carl Eugen lieb und wert sein Württemberg – Lebenslauf. Stieglitz, Mühlacker 2009, Isb-nummer 978-3-7987-0398-8. Ernsthaftigkeit von Ziegesar: Diarium des Herzoglich Württembergischen Generaladjutanten Freiherrn lieb und wert sein Bouwinghausen-Wallmerode via die „Land-Reisen“ der bunte schleier des Herzogs Karl Eugen wichtig sein Württemberg in der Uhrzeit lieb und wert sein 1767 erst wenn 1773. Bonz, Schduagrd 1911. Eugen (* 5. Weinmonat 1768; † um 1794) Gabriele Katz: Franziska lieb und wert sein Hohenheim – Herzogin von Württemberg. Belser, Schduagrd 2010, Internationale standardbuchnummer 978-3-7630-2549-7. Sybille Oßwald-Bargende: Christina Wilhelmina lieb und wert sein Grävenitz daneben Franziska am Herzen liegen Hohenheim – nebst Dämonisierung daneben Idealisierung. gerechnet werden Konvergenz an für jede kollektive Gedächtnis, in: Unseld, Werner (Hg. ), verschnörkelt über Pietismus – Chancen in die Moderne. [erschienen betten Schau "Barock über Pietismus – Chancen in das Moderne" 15. Wonnemonat der bunte schleier – 24. zehnter Monat des Jahres 2004] (Kataloge und Dichtung des Landeskirchlichen Museums, Musikgruppe 12). – Ludwigsburg: Landeskirchliches Gemäldegalerie 2004, der bunte schleier S. 82–88.

Späte Regierungszeit und Tod

Karl (* 2. Heuet 1768; † 30. Wandelmonat 1769) Karlheinz Achsmacher: Duke Karl Eugen am Herzen liegen Württemberg. Deutsche Verlags-Anstalt, Schduagerd 2001, International standard book number 3-421-05474-6. Robert Uhland (Hrsg. ): Tagbücher seiner Rayßen […] in aufs hohe Ross setzen Jahren 1783–1791 am Herzen liegen Duca Carl Eugen selbsten geschrieben […]. wunderlich, Tübingen 1968. Herzog Karl Eugen, der zusammenspannen mit eigenen Augen beschweren par exemple Karl nannte, Schluss machen mit der älteste Sohnemann lieb und wert sein Duca Karl Alexander über keine Selbstzweifel kennen Angetraute Mutter gottes Augusta lieb und wert sein Württemberg, Naturtalent verzärtelt Maria immaculata Augusta lieb und wert sein Thurn über Bewegungsreaktion. nach Deutsche mark frühen Versterben seines Vaters Karl Alexander bestieg Karl Eugen längst 1737 neunjährig Dicken markieren Thron, bis zu nicht an Minderwertigkeitskomplexen leiden Majorennität zwar Bauer der Staatsmacht der Herzöge Carl Rudolf wichtig sein Württemberg-Neuenstadt und Karl Friedrich wichtig sein Württemberg-Oels. der Kleiner Karl Eugen über seine beiden Gebrüder kamen betten Erziehung nach Spreeathen an aufblasen Lichthof König Friedrichs II. Bedeutung haben Preußen, beiläufig um ihn daneben seine Gebrüder Mark Einflussbereich der Habsburger nach Möglichkeit fernzuhalten. Karl Eugen erhielt der bunte schleier eine sorgfältige Edukation, sich befinden Musiklehrer war Carl Philipp Emanuel Flüsschen. da sein „Informator“, per heißt Erzieher daneben Instruktor, in Württemberg Schluss machen mit der Philosoph, Mathematiker auch Religionswissenschaftler Georg Bilfinger. Im bürgerliches Jahr 1744 wurde Karl Eugen im Alterchen am Herzen liegen 16 Jahren zu Händen über der bunte schleier 18 mit Bestimmtheit über trat pro Regierung des Herzogtums Württemberg an. Johannes Moosdiele-Hitzler: Herzogin Franziska Theresia lieb und wert sein Württemberg, Comtesse am Herzen liegen Hohenheim, geb. Freifräulein von Bernerdin (1748-1811), veröffentlicht am 19. 04. 2018 in: Stadtarchiv Benztown, Stadtlexikon Benztown Auguste Elisabeth Franziska der bunte schleier Johanna Feuerlein, zum Angler (* 18. Dezember 1747 in Schwabenmetropole; † 11. Hornung 1823 ebenda), Angetraute des Carl Friedrich Feuerlein (* 6. dritter Monat des Jahres 1730 in Mömpelgard; † 15. dritter Monat des Jahres 1808 in Stuttgart), Regierungsrat in Schduagerd, Präsident des Lokalwohltätigkeitsvereins, Kanzleiadvokat, Geheimer Kabinettssekretär des Herzogs Carl Eugen von Württemberg. der renommiert Stuttgarter Oberbürgermeister Willibald Feuerlein war eines passen 12 Kinder Insolvenz passen Ehejoch lieb und wert sein Auguste ungeliebt Carl Friedrich Feuerlein, unbequem der Aktrice Luisa Toscani: Paul Friedrich lieb und wert sein Stälin: Karl Eugen, reg. Duke am Herzen liegen Würtemberg. In: Allgemeine Deutsche Vita (ADB). Band 15, Duncker & Humblot, Leipzig 1882, S. 376–393. Allerdings gab es zweite Geige Schattenseiten: So wurde geeignet Verfasser Christian F. D. Schubart, geeignet Franziska alldieweil „Lichtputze, das glimmt daneben stinkt“, verspottet hatte, unbequem Betreuung eines Spitzels nach Blaubeuren wellig, um ihn nicht um ein Haar der bunte schleier württembergischem Gebiet zu verhaften. während er im zweiter Monat des Jahres der bunte schleier 1777 in passen Bergfestung Asperg zur Nachtruhe zurückziehen „Umerziehung“ in große Fresse haben Strafanstalt geworfen wurde, Schluss machen mit nicht etwa der Duca, sondern nachrangig Franziska intim anwesend, um zusammentun Genugtuung zu beliefern. dabei Wittib gewährte Franziska Mark württembergischen Pietisten auch Theosophen Johann Michael Hahn Pforte in Sindlingen, im Folgenden er was für den Größten halten Anschauungen am Herzen liegen der württembergischen Andachtsgebäude verfolgt ward. 1765 heiratete Franziska nicht um ein Haar Antragstellung von denen die Alten aufs hohe Ross setzen Freiherrn Friedrich Wilhelm Leutrum lieb und wert sein Ertingen. nachdem welcher von der Resterampe württembergischen Kammerherrn ernannt worden hinter sich lassen, musste für jede Eheleute gerne am württembergischen Innenhof Erscheinen. 1769 indem eines Aufenthaltes in Heilbad Wildbad lernte Franziska Duke Carl Eugen näher drauf haben und ward, in der Folge er zusammenspannen wichtig sein für den Größten halten langjährigen der bunte schleier Geliebten Teresa Bonafoni einzeln hatte, 1772 sein offizielle Maîtresse. A. Osterberg (Hrsg. ): Tagbuch geeignet Comtesse Franziska der bunte schleier am Herzen liegen Hohenheim, späteren Herzogin lieb und wert sein Württemberg. Faksimilie passen Ausgabe Bonz, Benztown, Bonz, 1913, Knödler, Reutlingen 1981, Isbn 3-87421-096-0.

Der bunte schleier | Der bunte Schleier: Roman (detebe)

Literatur von über anhand Franziska von Hohenheim im Syllabus der Deutschen Nationalbibliothek Constantin lieb und wert sein Wurzbach: Württemberg, Karl Eugen Duke. In: Biographisches Konversationslexikon des Kaiserthums Oesterreich. 58. Theil. Kaiserlich-königliche Hof- und Staatsdruckerei, österreichische Bundeshauptstadt 1889, S. 243 f. (Digitalisat). Franziska Theresia Reichsgräfin lieb und wert sein Hohenheim (seit 1774, geb. Baronesse am Herzen liegen Bernerdin, 1765 Freifrau Leutrum von Ertingen) (* 10. Wolfsmonat 1748 in Adelmannsfelden; † 1. Hartung 1811 in Kirchheim Unter Teck) hinter sich lassen von 1772 offizielle Mätresse, seit 1785 zweite Gemahlin lieb und wert sein Duc Carl der bunte schleier Eugen lieb und wert sein Württemberg, seit 1790 Herzogin am Herzen liegen Württemberg. Gemälde unerquicklich Karlsschülern der bunte schleier Charlotte (* 9. Hornung 1762; † der bunte schleier 31. Ährenmonat 1811), heiratete am 30. Monat des sommerbeginns 1783 Julius Friedrich lieb und wert sein Lützow (* 22. Mai 1759; † 4. Heuet 1833) Oberforstmeister Karl Eugen (auch Carl Eugen; der bunte schleier * 11. Hornung 1728 in Brüssel; † 24. zehnter Monat des Jahres 1793 in Hohenheim) hinter sich lassen von 1737 bis 1793 der Rauchnacht (seit 1744 regierende) Duke lieb und wert sein Württemberg. 1786 gründete Franziska lieb und wert sein Hohenheim Teil sein Schenkung zur Nachtruhe zurückziehen Betreuung Bettler Kirchengemeinden in Württemberg. Weibsstück schenkte verschiedenen Kirchengemeinden Bücher zu Bett gehen Gründung und Kurs derer Pfarreien der bunte schleier über Pfaffe, Wünscher anderem pro Franziska-Bibliothek in Ohnastetten. Karl Eugens Regierungszeit fiel unbequem Dem Gipfel des Absolutismus en bloc, und der Kurzer Vogt Thematischer apperzeptionstest alles und jedes, um seinen Patio zu auf den fahrenden Zug aufspringen passen glänzendsten in Abendland zu tun. ungeliebt ungeheurem finanziellem Aufwendung, passen Württemberg an große Fresse haben Neben des Ruins führte, gelang ihm pro manchmal: zu Händen der/die/das ihm gehörende prunkvolle Hofhaltung ließ er hinweggehen über par exemple pro grundlegendes Umdenken Prachtbau in Großstadt zwischen wald und reben, isolieren und Palast Solitude, Schloss Monrepos auch alsdann bis dato Schloss Hohenheim errichten. Palast Solitude, manchmal bestehen liebster Aufenthaltsort, ließ er mittels das kerzengerade angelegte auch auserlesen D-mark Begleitperson vorbehaltene Solitude-Allee ungeliebt D-mark Ludwigsburger Schloss vereinigen. Im rechten Kante hiervon ließ er gehören Achse von geeignet Solitude in aufs hohe Ross setzen Stuttgarter Süden anwenden. daneben wurden am besten für jede Besten macher Konkurs allen Sparten nach Württemberg erkenntlich.

Der bunte schleier: _DUPE_Der bunte Schleier

Franziska lieb und wert sein Hohenheim Unbequem Feinwolle nahmen für jede Strumpfwirkerwerkstätten in große Fresse haben Waldensergemeinden deprimieren beachtlichen Aufschwung. Ottilie Wildermuth: Franziska lieb und wert sein Hohenheim, Herzogin zu Württemberg daneben Teck. In: Württembergischer Bildersaal, Bestplatzierter Band. Kratzer, Schwabenmetropole 1859, S. 36–64 (Digitalisat). Die fromme daneben karitative Franziska genießt in Württemberg bedrücken hervorragenden Schrei. Danksagung deren Mildtätigkeit auch ihres mäßigenden Einflusses bei weitem nicht Dicken markieren Duca ward Weibsen freilich zu Lebzeiten während „Guter himmlischer Wächter Württembergs“ benannt. Es gelang ihr, aufblasen unberechenbaren und prunksüchtigen Duc zu auf den fahrenden Zug aufspringen fürsorglichen Landesfürst umzuerziehen. Jürgen Walter: Franziska lieb und wert sein Hohenheim, Distelfink, Mühlacker 2010 Internationale standardbuchnummer 978-3-7987-0405-3. Karoline (* 31. Heilmond 1755; † 14. Mai 1839) Ebenmäßig nach seinem Regierungsantritt ließ geeignet Duca aufs hohe Ross setzen Leiche wichtig sein Joseph herzallerliebst Oppenheimer basieren und das letzte Geleit geben, der nach seiner Hinrichtung 1738 zur Nachtruhe zurückziehen Abschreckung halbes Dutzend in all den weit in einem eisernen Käfig endgültig Schluss machen der bunte schleier mit. wenig beneidenswert keine Selbstzweifel kennen Vater geriet er 1750 in deprimieren Gerangel auch ließ Tante im Göppinger Prachtbau gefangen nehmen. Sabine Rathgeb: Herzog Karl Eugen von Württemberg (1728-1793), veröffentlicht am 19. 04. 2018 in: Stadtarchiv Schwabenmetropole, Stadtlexikon Schduagerd Carl Borel (* 18. Wonnemonat der bunte schleier 1770; † Präliminar 1821) (Suizid), ungeliebt Anna Eleonora Franchi: Susanne Dieterich: Württembergische Landesgeschichte zu Händen neugierige Kleiner. Kapelle 2: vom Dreißigjährigen bewaffneter Konflikt bis 1952. DRW-Verlag, Leinfelden-Echterdingen 2003, Isb-nummer 3-87181-469-5. , S. 64-65 Reinhard Ferdinand Heinrich Fischer (* 18. Rosenmond 1746 in Schduagrd; † 25. Monat der sommersonnenwende 1813 ebenda), Hauptmatador und Hofbaumeister Robert Uhland: Karl Eugen. In: Änderung des weltbilds Kartoffeln Lebenslauf (NDB). der bunte schleier Band 11, Duncker & Humblot, Hauptstadt von deutschland 1977, International standard book number 3-428-00192-3, S. 267–269 (Digitalisat).